Ihr Oberbürgermeister für Pforzheim.

Zweiter Teil des Interviews zum Thema Wirtschaft.

Auf der Homepage der Initiative Pforzheim finden Sie nun den zweiten Teil meines Interviews zum Thema Wirtschaft und Unternehmen in Pforzheim. Dort erläutere ich unter anderem auch nochmal das Ansinnen der Porsche AG bezüglich einer Ansiedlung in Pforzheim.

Zum Interview:

Brandaktuell: Porsche signalisiert eine Ansiedlung in Pforzheim.

Heute waren Vertreter des Stuttgarter Automobilherstellers Porsche mit mir zusammen im Redaktionsgespräch bei der Pforzheimer Zeitung und haben die frohe Kunde überbracht, dass Porsche ab dem Jahr 2023 eine Gewerbeansiedlung für eigene Dienstleister und Systemlieferanten im neu zu schaffenden Industriegebiet „Ochsenwäldle“ (an der Autobahnauffahrt Pforzheim-Süd) plant. Dazu haben bereits erste Gespräche stattgefunden und es liegt auch eine Reservierung seitens des Automobilherstellers vor.

Erste Informationen können Sie schon jetzt auf der Website der Pforzheimer Zeitung dazu lesen:

Porsche unterstützt weiter die Pforzheimer Tafel.

Eine gute Nachricht haben wir heute für die Pforzheimer Tafel in der Zeppelinstraße erhalten. In einem gemeinsamen Pressegespräch mit Porsche-Personalvorstand Andreas Haffner und Porsche-Betriebsratsvorsitzendem Uwe Hück hat die Porsche AG angekündigt, die Belieferung der Pforzheimer Tafel auch für das gesamte Jahr 2017 fortzusetzen. Begonnen hat die Belieferung der Tafel mit Lebensmittel im September 2015. Die Pforzheimer Tafel sammelt verkaufsfähige Lebensmittel und stellt diese zu vergünstigten Preisen bedürftigen Menschen unserer Stadt zur Verfügung.

Von links: Andreas Haffner (Personalvorstand Porsche AG), OB Gert Hager, Uwe Hück (Betriebsratsvorsitzender in der Porsche AG)

Von links: Andreas Haffner (Personalvorstand Porsche AG), OB Gert Hager, Uwe Hück (Betriebsratsvorsitzender in der Porsche AG)

Die Pforzheimer Tafel braucht diese Verlässlichkeit und Unterstützung von namhaften Firmen aus unserer Region.