Ihr Oberbürgermeister für Pforzheim.

Gratulation zum 80. Geburtstag von Klaus Pfeiffer.

Der Name Klaus Pfeiffer gehört in der Pforzheimer Sportszene zu einem feststehenden Begriff. Über viele Jahrzehnte hinweg hat sich Klaus Pfeiffer in Pforzheim und der Region für den Sport stark gemacht. Der Ehrenvorsitzende des Turngau Pforzheim-Enz hat sich unter anderem 50 Jahre lang in der Sportpartnerschaft Pforzheim-Saint-Maur-des-Fossés engagiert und viele Veranstaltungen im Zeichen der Völkerverständigung mit unserer Partnerstadt organisiert.

Gratulation zum 80. Geburtstag von Klaus Pfeiffer

Bei einem kleinen Geburtstagsempfang im Café Opera habe ich ihm heute im Namen der Stadt Pforzheim zu seinem Ehrentag gratuliert.

Baskische Schüler zu Gast in Pforzheim.

Die Verbindungen unserer Stadt zu unseren Partnerstädten liegt mir sehr am Herzen und deshalb gehören auch die Empfänge für Besucher zur „Chefsache“. Diese feine Tradition pflegen auch unsere Partnerstädte so. Gerade in politisch unruhigen Zeiten ist ein starker Zusammenhalt sehr wichtig.

Heute haben wir 13 spanische Austauschschüler, ihre Lehrerin und Lehrer aus dem baskischen Gernika im Foyer des Rathauses empfangen. Die Gruppe ist für eine Woche in Pforzheim und hat ein umfangreiches Besuchsprogramm auf ihrer Agenda. Bei uns gab es neben einem kleinen Imbiss noch die „Pflicht“ zum Eintrag in unser Gästebuch:

Mit Gernika verbindet uns eine dramatische Gemeinsamkeit, denn Gernika hatte eine ähnliche Zäsur im Zweiten Weltkrieg zu verkraften wie Pforzheim. Doch statt Antipathie gibt es seit 1989 eine starke Städtepartnerschaft, die auch durch den jährlichen Schüleraustausch zwischen der Fritz-Erler-Schule und dem Instituto Carlos Gangoiti in Gernika lebendig gestaltet wird.

Wohltätigkeitsradtour Téléthon in Pforzheim gestartet.

Bei tollem Wetter (wenn auch tiefen Temperaturen) startete heute ein besonderes Radteam zu einer bemerkenswerten Tour. Fünf Radfahrer aus unserer französischen Partnerstadt Saint-Maur-des-Fossés und fünf Radfahrer aus dem Radsportlerzusammenschluss „Würmtalexpress“ starten zu einer Benefiztour zwischen Pforzheim und Saint-Maur-des-Fossés. Die 783 Kilometer zwischen beiden Städten wollen die Sportler dabei in drei Tagen absolvieren!

Téléthon-Benefiztour zwischen Pforzheim und Saint-Maur-des-Fossés

Ziel der Tour ist das Sammeln von Spenden für die französische Aktion „AFM TÉLÉTHON“, einer Vereinigung zur Bekämpfung von Erbkrankheiten. Diese Vereinigung hat in Frankreich eine hohe Medienpräsenz und auch diese Benefiztour wird aktiv begleitet. Die voraussichtliche Ankunft in Saint-Maur-des-Fossés wird live im französischen Fernsehen übertragen. Vom Rotary Club Pforzheim gab es zum Start eine Spende mit auf den Weg.