Ihr Oberbürgermeister für Pforzheim.

Beginn der Veranstaltungsreihe „Sicheres Pforzheim“.

Das Thema Sicherheit hat für eine Kommune eine besondere Bedeutung, denn neben objektiven Fakten gibt es das subjektive Sicherheitsempfinden, das mindestens ebenso eindrücklich das Sicherheitsgefühl der Menschen beeinflusst.

Schon weit vor dem schrecklichen Anschlag in Berlin war unsere Veranstaltungsreihe „Sicheres Pforzheim“ geplant, deren erste Veranstaltung heute mit einigen interessanten Impulsreferaten zu verschiedenen, sicherheitsrelevanten Themen wie der Sauberkeit in der Stadt, negativen Verhaltensweisen in der Fußgängerzone oder zur Arbeit des Haus des Jugendrechts begann.

Eine weitere Veranstaltung werden wir im ersten Quartal 2017 vorbereiten, in der wir auf bewährte Weise die Erfahrungen und Sichtweisen von Multiplikatoren in Pforzheim erarbeiten und sammeln möchten. In einer weiteren Veranstaltung möchten wir dann die gesammelten Ergebnisse aufzeigen und Lösungsvorschläge vorstellen.

Arbeitseinsatz mit straffällig gewordenen Jugendlichen.

Richtig viel zu tun gab es am Samstag für die Mitarbeiter des Haus des Jugendrechts, der Polizei, der Staatsanwaltschaft und meinen Mitarbeitern von den Technischen Diensten der Stadt. Insgesamt 16 Teams mit 64 straffälligen Jugendlichen haben ordentlich rangeklotzt, um ihre als Verwarnung in Gerichtsverhandlungen „kassierten“ gemeinnützigen Arbeitsstunden abzuleisten. Unter anderem wurden kurz vor dem Volkstrauertag auf den Pforzheimer Friedhöfen Laub zusammengekehrt.

Arbeitseinsatz mit straffällig gewordenen Jugendlichen

Arbeitseinsatz mit straffällig gewordenen Jugendlichen

Eine sinnvolle Aktion, der ich auch in diesem Jahr wieder beiwohnte und den Jungs und Mädchen bei ihrer Arbeit – hier im Hauptfriedhof Pforzheim – mithalf. Wichtig bei solchen Maßnahmen ist eine angemessene Würdigung ihrer Arbeit an der Gesellschaft, denn die meisten straffällig gewordenen Jugendlichen haben genau das viel zu selten in ihrem Leben erfahren. Dazu gehört auch, dass ihre Arbeit vor Ort bewertet wird und bei überdurchschnittlichen Leistungen ein Stundenerlass möglich ist.

Arbeitseinsatz mit straffällig gewordenen Jugendlichen

Arbeitseinsatz mit straffällig gewordenen Jugendlichen

Eine Menge Pressevertreter begleiteten unsere Arbeitseinsätze am Samstag, zumal unsere Aktion in Pforzheim bundesweit zu den ältesten dieser Projekte gehört. Ein weiteres dieser Wiedergutmachungsprojekte ist auch das Anti-Graffiti-Mobil, mit dem straffällig gewordene Jugendliche unter fachkundiger Anleitung Schäden durch Graffiti-Schmierereien beseitigen.

Arbeitseinsatz mit straffällig gewordenen Jugendlichen

Presseberichte: